FANDOM


"Denn da steht, die Flasche dadrin enthält einen Shōjō."

"Was ist ein Shōjō?"

"Ein Alkoholgeist. Hören sie, dass ist nur ein alter Mythos, ich würde mir keine Sorgen machen, aber sie sind nicht für ihre Freundlichkeit bekannt."
Ein japanischer Koch und Dean über den Shōjō


Ein Shōjō ist ein japanisches, geister-ähnliches Monster.

Eigenschaften

Shojo Box

Eine Zauberkiste für einen Shōjō

Dieses Monster kann man zwar als geisterhaft kategorisieren, doch ist es im Unterschied zu tatsächlichen Geistern greifbar und lebendig. Eine große Besonderheit ist der betrunkene Zustand, den eine Person haben muss, um einen Shōjō optisch wahrnehmen zu können. Vorher ist er stets unsichtbar, bis man es schafft ihn zu töten, da er dann kurzzeitig für jeden sichtbar wird, ehe er vollständig vernichtet ist und sich auflöst.



"Offensichtlich kann man sich den Willen eines Shōjōs zu Nutze machen, wenn man die richtige Zauberkiste hat. Dann hat man im Grunde einen Kampfhund, den man angreifen lassen kann, egal welchen Rachefeldzug man führt."
Sam über das Binden eines Shōjō


Der Shōjō kann dazu genutzt werden, um die Wünsche einer Person mit Hilfe eines Zauberkastens auszuführen. Bei seiner Jagd nach jemanden, auf den er abgerichtet wurde, nimmt sich der Shōjō Zeit. Er nähert sich seinem Ziel sehr langsam und wird nur aggressiv, sollte er bemerken, dass andere ihn sehen können, oder wenn jemand versuchen sollte ihn aufzuhalten.

Shojo 03

Ein sichtbarer Shōjō im betrunkenen Zustand

Es scheint zudem, als würde der Shōjō es bevorzugen sein Opfer erst dann offen anzugreifen, wenn dieses betrunken ist und ihn somit optisch wahrnehmen kann. Bis zu diesem betrunkenen Zustand verfolgt er sein Opfer, wobei er wohl gerne mit seinen Opfern spielt oder sich einfach weigert sie zu überfallen, solange ihnen die Präsenz des Shōjōs nicht bewusst ist. Dabei konzentriert er sich nur auf sein Opfer und ignoriert oder weicht jeder andere Person aus, die seine Präsenz wahrnehmen kann.

Shōjōs streifen den Überlieferungen zufolge dort umher, wo viel Alkohol zu finden ist und sie waren deshalb dafür bekannt, früher in japanischen Brauereien von betrunkenen Leuten gesehen worden zu sein. Selbst nicht gebundene Shōjōs haben den Ruf nicht gerade für ihre Freundlichkeit bekannt zu sein und es wird angedeutet, dass sie auch töten, sollten sie sich gestört fühlen.

Kräfte und Fähigkeiten

Als eine geisterhaft kategorisierte Kreatur, besitzt ein Shōjō Fähigkeiten, die denen von Geistern ähnlich sind.

  • Unsichtbarkeit -
    Shojo auf Videoaufnahme

    Ein Shōjō auf einer Videoaufnahme

    Man kann sie nicht sehen, außer man ist betrunken. Ihre Präsenz kann allerdings auf Video aufgenommen werden, wobei man wiederrum auch betrunken sein muss, um einen Shōjō auf einer Aufnahme erkennen zu können. Zudem kann man sie auch nicht hören, insofern man in einem betrunkenen Zustand ist.
  • Unverwundbarkeit - Sie können nicht durch konventionelle Waffen getötet werden, sondern nur mit einem Samurai Schwert, dass mit einem Shinto-Segen geweiht wurde.
  • Telekinese - Shōjōs können Dinge bewegen, ohne sie dabei zu berühren. So können sie z. B. Türen schließen, um jemandem an der Flucht zu hindern.
  • Superstärke - Sie sind stark genug, um Dinge zu heben, sie über eine beeindruckende Distanz zu werfen und sogar Menschen mit Leichtigkeit aufzuspießen.
  • Teleportation - Shōjōs sind in der Lage sich schnell von Ort zu Ort zu bewegen.
  • Klauen - Sie besitzen rasiermesserscharfe Krallen, die sie nutzen, um zu töten.

Schwächen

"Die gute Nachricht ist, man kann ihn töten."

"Aber?"

"Aber nur mit einem Samurai Schwert, das mit einem Shinto-Segen geweiht wurde."
Sam und Dean über die Schwäche eines Shōjōs


  • Samurai Schwert -
    • Dean hilft bei der Segnung des Samurai Schwerts...
    • ...dann kämpft er gegen einen Shōjō.
    • Der Shōjō wird von Dean erstochen...
    • ...er schreit auf...
    • ...und stirbt schließlich...
    • ...ehe er sich auflöst.
    Ein Samurai Schwert, bzw. ein Katana, das mit einem Shinto-Segen geweiht wurde (wobei auch eine normale Person diesen Segen durchführen kann), ist in der Lage einen Shōjō zu töten. Dabei wird ein japanischer Segen gesprochen, während Wasser über die Klinge geschüttet wird. Ersticht man den Shōjō mit dem Samurai Schwert, wird er kurzzeitig sichtbar, eher er laut aufschreit und sich scheinbar zu Wasser oder gar Alkohol verwandelt und schließlich auflöst.
  • Magie - Mit dem richtigen Zauberspruch, kann ein Shōjō versklavt werden und so auf Personen abgerichtet werden.

Vorkommen

Trivia

  • "Shōjo" (zweites "o" kurz) ist ein japanisches Wort, dass "junges Mädchen" bedeutet, mit der zusätzlichen Bedeutung eines jungfräulichen Mädchens. "Shōjō" bedeutet andererseits so viel wie "Orang-Utan" oder "starker Trinker".
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.