Fandom


Spoiler-Warnung!
Der Artikel enthält Infos, die im deutschen Raum noch nicht im Free-TV ausgestrahlt wurden.
"Die grausamsten Wesen der Hölle. Kreaturen so dunkel und böse, dass Gott persönlich verboten hat, dass sie ins Licht gelangen."
Asmodeus über die Shedim


Die Shedim sind eine unbekannte Rasse von übernatürlichen Wesen, die für zu gefährlich erklärt und deshalb in der Hölle eingesperrt wurden.

Geschichte

Frühe Geschichte

Vor Jahrtausenden versuchte der Prinz der Hölle Asmodeus die Shedim zu befreien, da er der Meinung war er könne sie trainieren und für seine Zwecke nutzen. Doch wurde er von Luzifer aufgehalten, da selbst er sie für zu gefährlich hielt.

2017

Nach Crowleys Tod übernahm Asmodeus den Thron der Hölle, während Luzifer in der Apokalypse Welt gefangen war. Dabei suchte er nach Jack und als er ihn dann schließlich fand, versuchte er ihn in Gestalt des Propheten Donatello dahingehend zu manipulieren die Shedim zu befreien. Doch durch die Intervention durch die Winchesters und dem wahren Donatello wurde dieser Versuch vereitelt.

Aussehen

Bis jetzt ist nicht viel über ihr Aussehen bekannt, doch besitzen sie eine fahle und fleckige Haut an den Armen mit langen schwarzen Fingernägeln, die wie Krallen aussehen.

Auftritte

Überlieferung

Shedim ist das hebräische Wort für Dämonen oder Geister und beschreibt auch eine übernatürliche Kreatur in der jüdischen Folklore. Das Wort „Shedim“ taucht lediglich zweimal (jedes Mal im Plural) im Tanach auf (Psalm 106:37 und Deuteronomion 32:17). Es war vermutlich ein Lehnwort aus dem Akkadischen, wo sich das Wort "shedu" auf ein schützendes und gütiges Geistwesen bezieht. Beide Male in denen dieser Begriff vorkommt, geht es um Kindes- oder Tieropferungen für falsche Götter, die als Dämonen bezeichnet werden. Das Wort könnte sich auch ableiten von den "Sedim, assyrische Wächtergeister" auf die in Überlieferungen drauf hingewiesen wird. "Azael schlief mit Naama und brachte somit die assyrischen Wächtergeister hervor, auch bekannt als Sedim".

Folklore und Kabbala

Ursprung der Shedim
Einer Legende zufolge sind die Shedim Nachfahren von Schlangen oder von Dämonen in Schlangenform, was auf die Schlange im Garten Eden anspielt. Für andere sind sie die Nachkommen von Adam und Lilith. Wieder andere Legenden besagen, dass Gott angefangen habe diese Wesen zu erschaffen und sie vorgesehen waren die eigentlichen Menschen zu sein, doch dass er sie nicht vollendet habe, da man während des Sabbat ruhen solle. Selbst nachdem der Sabbat vorüber war, habe er sie so gelassen wie sie waren, um zu zeigen, dass wenn der Sabbat kommt, jegliche Arbeit als vollendet angesehen werden muss.

Vorkommnisse
Von den Shedim sagt man, dass die sie Füße und Klauen von Hähnen haben und einige Charakteristika sowohl mit Menschen als auch Engeln teilen. So wie auch die Engel, kennen sie die Zukunft und haben Flügel, doch müssen sie wie die Menschen essen, trinken, sich fortpflanzen und sterben. Sie können auch Krankheiten und Unglück verursachen.

Angeblich haben sündige Menschen ihre Töchter an die Shedim geopfert, wobei unklar ist, ob es dabei um den Tod der Töchter ging oder ob sie einfach nur der sexuellen Befriedigung der Dämonen dienen sollten. Um festzustellen, ob die Shedim anwesend waren, wurde Asche auf den Boden geworfen und somit konnten ihre Fußspuren sichtbar gemacht werden.

Es gibt auch jede Menge Dinge, die jemand besser nicht tun sollte, um die Beschwörung der Shedim zu vermeiden. So wie z. B. pfeifen oder gar das Wort "Shedim" auszusprechen. Rabbi Yehudah HaChasid schrieb in seinem Testament, dass man Fenster nicht gänzlich versiegeln sollte, da dieser Umstand Shedim im Haus gefangen hält.

Die Shedim werden nicht immer als bösartige Kreaturen gesehen und werden auch als hilfreich für Menschen betrachtet. Man sagt, dass sie laut der Thora auch in der Lage sind zu leben, wie etwa Asmodeus. In jüdischen und islamischen Überlieferungen wird gesagt, dass die Shedim die Anhänger von Asmodeus wären, der zudem als ihr König bezeichnet wird.

Trivia

  • Die Geschichte der Shedim gleicht jener der Leviathane, die zum Schutz der Erde im Fegefeuer eingesperrt worden sind. Es ist unbekannt, wer sie erschaffen hat und warum Asmodeus auf deren Befreiung aus ist.
  • Ein Beweis für die Stärke und Tödlichkeit der Shedim ist die Tatsache, dass selbst Luzifer, der zweitälteste Erzengel, Angst vor ihnen hat.

Auszeichnung

Artikel des Monats Juni 2019 AdM


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.