"Ritter der Hölle sind von Luzifer höchstpersönlich ausgesuchte Dämonen. Sie sind von den erstgefallenen, die erstgeborenen Dämonen."


Ritter der Hölle sind eine der ältesten und stärksten Dämonen, die von Luzifer persönlich ausgesucht und von Kain trainiert wurden.

Allgemein

Die Ritter der Hölle sind eines der ältesten und stärksten Dämonen, deshalb sollten sie keinesfalls unterschätzt werden. Diese wurden von Kain, ehemals ein Ritter der Hölle, trainiert, um sie zur mächtigsten und tödlichsten Waffe der Hölle zu machen. Eine genaue Hierarchie scheint nicht vorhanden zu sein, dennoch sind die meisten Dämonen ihnen gegenüber untergeordnet und haben deshalb Ehrfurcht zu leisten, denn ansonsten haben sie mit Konsequenzen zu rechnen.

Als 1863 Kain von seiner Position als Ritter der Hölle zurücktreten wollte, nahmen die anderen Ritter dies als Anreiz, um seine damalige Frau Colette zu entführen und ihn wieder auf den Weg eines wahren Dämons zu bringen. Dieser besteht aus Entführung, Morde und anderen schrecklichen Dingen. Kain ließ dies nicht auf sich sitzen und ließ Gerechtigkeit walten lassen, indem er alle verbleibenden Ritter der Hölle auf brutale Weise tötete. Auch hat er versucht Abaddon zu töten, die zu dieser Zeit seine damalige Liebe als Hülle benutzte. Es gelang ihr jedoch zu entkommen, weshalb er versehentlich seine Frau tötete. Bis sie im Jahr 1958 und 2013 wieder in Erscheinung trat, glaubte man, dass die Ritter der Hölle von den Erzengeln vernichtet wurden. Während Abaddon schließlich im Jahre 2014 getötet wurde, wurde ihr Mörder Dean Winchester, der zu diesem Zeitpunkt das Kainsmal trug, in einen Ritter der Hölle verwandelt, der nun das blutige Vermächtnis weiterführt, nachdem er bei seinem Versuch Metatron aufzuhalten getötet wurde. Jedoch war sein Dasein als Dämon sehr kurz, da sein Bruder Sam ihn mit einem Ritual der Männer der Schriften heilen konnte, dem Dämonen-Heilungsritual. Dies macht Kain, bis zu seinem Tod, zum letzten Ritter der Hölle. Seitdem sind die Ritter der Hölle inaktiv.

Geschichte

Die Ritter der Hölle wurden von Kain trainiert, doch die Männer der Schriften dachten, sie wären von Luzifer höchstpersönlich ausgesucht worden. Kain persönlich hat die Elite-Dämonen ausgebildet und schuf somit die Ordnung der Ritter der Hölle, was heißt, sie müssen rund 6600 Jahre alt sein. Kain war ihr Kommandant, der sie anführte, als sie ihre Gräueltaten auf der Erde begingen. Sie werden durch eine vorzeitlich-henochische Sprache vertreten, was wiederum heißt, dass die Ritter der Hölle sehr alt sein müssen. Die besagte Sigille wurde im St. Bonaventure Kloster 1958 zum ersten mal entdeckt.

Abaddon benutzt Colette als Hülle.

Nachdem sich Kain 1863 in Colette verliebt hatte, haben sich die verbleibenden Ritter bemüht, ihren Führer für sich zurückzugewinnen, indem sie seine Frau entführt haben, die Abaddon dann schließlich als Hülle benutzte. Kain hat aus Wut die meisten Ritter der Hölle mit der ersten Klinge getötet, aber Abaddon konnte flüchten, indem sie Colette, kurz bevor er sie töten wollte, verlassen hatte. Sein Versprechen gegenüber Colette, niemanden mehr zu töten, hat ihn am Ende davon abgehalten Rache an Abaddon zu nehmen.

Die Männer der Schriften glaubten, dass die Ausrottung von den Erzengeln durchgeführt worden war, obwohl die verbliebenen Ritter die Wahrheit wussten. Abaddon hat sich lange genug auf der Erde versteckt, sogar vor den Männern der Schriften, da diese dachten, alle Ritter der Hölle wären tot. 1958 hat sich Abaddon dann doch als Ritter der Hölle preisgegeben, als sie Pfarrer Max Thompson aufgehalten hat, während er versuchte Dämonen zu heilen. Sie hat außerdem mit anderen Dämonen zusammengearbeitet, um Seelen von unschuldigen Menschen zu stehlen und diese dann in eine treue Gefolgschaft von Dämonen zu verwandeln. Diese außergewöhnlichen Aktivitäten wurden damals von Henry Winchester und Josie Sands aufgedeckt, die den Seelendiebstahl erfolgreich stoppen konnten, doch Abaddon selbst nicht aufhalten konnten. Um Henrys Tod aufzuhalten, hat sich Josie Abaddon als Hülle angeboten. Das Wissen, dass sie damit ergattern konnte war von großem Wert, weshalb sie zustimmte und somit Josie in Besitz nahm. Abaddon lernte eine Menge von den Männern der Schriften, bevor sie diese brutal abschlachtete. Nachdem dies getan war, reiste sie ins Jahr 2013, um Henry Winchester, der fliehen konnte, nun endlich zu töten.

Im Jahr 2013 wollte Abaddon die Herrschaft der Hölle an sich reißen, indem sie versuchte Crowley zu töten. Daraufhin sucht er zusammen mit Dean Winchester nach der ersten Klinge, findet jedoch nur Kain. Kain ist immer noch inaktiv, aber bietet seine Hilfe im Kampf gegen Abaddon an, indem er das Mal an einen Ebenbürtigen weitergeben würde, sofern er fähig ist die erste Klinge zu finden. Ebenfalls bittet er Dean, nachdem er Abaddon vernichtet hat, ihn zu töten, denn die erste Klinge ist das einzige, das ihn aufhalten kann, nachdem er das Mal weitergegeben hat. In der finalen Schlacht konnte Dean Abaddon aufhalten, denn das Mal gab ihm Immunität gegen übernatürliche Angriffe, und sie mit der ersten Klinge erstechen.

Später, als Dean versuchte Metatron zu töten, ist er stattdessen gestorben, da die Engelstafel ihm immense Kräfte verliehen hat. Dank des Mals ist Dean nicht wirklich gestorben, sondern wurde ebenfalls zu einem Ritter der Hölle. Nachdem dies geschehen war, begab sich Sam auf die Suche nach seinem Bruder, den er letztendlich auch gefunden hat und mit dem Dämonen-Heilungsritual der Männer der Schriften wieder in einen Mensch zurückverwandeln konnte, was Kain schließlich zum letzten lebenden Ritter der Hölle machte.

Nach dem Abschlachten der Dämonen, die auf Befehl Abaddons sein Haus angegriffen haben, ist Kain wieder in das blutige Schema des Mals zurückgefallen und begann jegliche Menschen die aus seiner Blutlinie entstanden sind, zu töten, da er sie als "verdorben" ansah. Das führte dazu, dass Dean, Sam, der König der Hölle Crowley und der Engel Castiel sich zusammengerauft haben, um gemeinsam gegen Kain vorzugehen. Nach einem brutalen Kampf zwischen Dean und Kain, gewann Dean die Oberhand und tötete Kain, womit die Ritter der Hölle nun schließlich inaktiv sind.

Persönlichkeit

Als eine Art Dämon, sind Ritter der Hölle Kreaturen, die aus menschlichen Seelen geschaffen und ihrer Menschlichkeit beraubt wurden. Ritter der Hölle sind sehr rein und besonders stark, da sie trainiert wurden. Sie sind die drittgeschaffenen Dämonen (nachdem Weißäugige Dämonen und die Prinzen der Hölle erschaffen wurden), weshalb sie zu denn Stärksten und Ältesten ihrer Art sind. Nachdem Lilith (der allererste Dämon) erschaffen wurde, wurden die Ritter der Hölle ins Leben gerufen.

Das Zeichen der Ritter der Hölle.

Der König der Hölle steht über den Rittern der Hölle und es wird erwartet diesem zu dienen. Doch da sich die Ritter der Hölle als älteste und stärkste Dämonen ansehen, tolerieren sie dies nicht. Sie sehen sich nämlich selbst als Herrscher der Hölle an. Die Ritter der Hölle sind am ranghöchsten im Vergleich zu herkömmlichen Dämonen und Kreuzungsdämonen. Sie erwarten großen Respekt von ihnen und haben zum Teil ihre eigene Gefolgschaft: Abaddon hatte in der Vergangenheit mindestens einen treuen Dämon, der ihr Bericht über Crowley erstattet hat. Ebenfalls hatte sie eine Gruppe von Dämonen, die ihr treue Gefolgschaft leisteten, um den damaligen König der Hölle zu stürzen und ihr an die Macht zu verhelfen. Larry Ganem nannte Abaddon eine "mietbare Pistole" da sie gegen eine gute Bezahlung anderen Parteien jeglicher Art zum Sieg verhelfen würde.

Aussehen

Detaillierte Informationen über die Ritter der Hölle.

Wie ein Ritter der Hölle in seiner wahren Form aussieht ist nicht bekannt. Jedoch gibt es Beschreibungen von anderen Dämonen, dass sie sehr bizarr aussehen würden. Die wahre Form eines Ritters wird auf der Erde als schwarzer Rauch gesehen. Dieser besetzt Menschen, um physisch mit anderen zu interagieren. Meistens sieht dieser nicht besonders anders aus, aber seine Augen können durch einen bestimmten Anlass schwarz werden, wie z. B. Wut oder wenn er einen Gegner einschüchtern will. Sie haben komplett schwarze Augen, wie die meisten anderen Dämonen. Bestimmte andere Wesen können die wahre Gestalt eines Ritters durch seinen Wirt wahrnehmen, jedoch sehen Menschen nur die normale Form der Hülle, außer der Dämon verschwindet aus dem besessenen Körper, dieser manifestiert sich dann als schwarzer Rauch. Der ist dann auch für Menschen sichtbar. In Taras Notizen werden sie als Skelettwesen beschrieben, die einen gehörnten Helm tragen.

Kräfte und Fähigkeiten

Ein Ritter der Hölle ist ein besonders starker Dämon. Crowley hat erwähnt, dass mehrere "normale" Dämonen nicht im geringsten so gefährlich sind, wie ein einzelner Ritter. Diese sind wohl starke Dämonen, denn die gewöhnlichen Dämonen erhalten ihre Macht von Luzifer oder der ertragenen Folter in der Hölle; die Ritter der Hölle hingegen erhalten ihre Macht aus deren Ausbildung die sie durch denn Ursprünglichen Höllenritter Kain gehabt haben. Sie sind auch resistenter gegen Weihwasser und gegen das Dämonenmesser.

  • Unsterblichkeit (beinahe)
  • Unverwundbarkeit (hoch)
  • Regeneration - Sie können die meisten Verletzungen ihrer Hülle heilen. Beispielsweise konnte Dean einen Messerschnitt im Gesicht binnen Sekunden heilen.
  • Immunität - Ritter sind immun gegen einen Exorzismus und ein Dämonenmesser verursacht nur starke Schmerzen, kann sie aber nicht töten. Eine Teufelsfalle schwächt sie auch nicht wie gewöhnliche Dämonen, sie können weiterhin ihre Telekinesefähigkeiten einsetzen.
  • Besessenheit
  • Exorzismus - Sie können normale Dämonen zurück in die Hölle schicken, indem sie diese einfach am Genick packen.
  • Teleportation
  • Telepathie - Sie können Menschen einen Teil ihrer Essenz einhauchen, um damit ihre Gedanken und Erinnerungen zu lesen.
  • Telekinese - Sie können Gegenstände mittels einer Handbewegung zu einer anderen Stelle gleiten lassen. Ebenfalls können sie sich Gegenstände in die Hand fliegen lassen.
  • Biokinese - Sie können Menschen z. B. aus den Augen oder Ohren bluten lassen.
  • Pyrokinese - Sie können Feuer kontrollieren und manipulieren (Abaddon brannte das Versteck der Männer der Schriften nieder).
  • Terrakinese - Kain konnte mehrere kleine Erdbeben auf der Erde verursachen. Abaddon konnte eine Kirche entzwei teilen obwohl sie noch nicht mal am Ort des Geschehens war.
  • Superstärke - Ritter können Menschen wie ein Spielzeug herumschleudern. Außerdem können sie mit einer einzigen Handbewegung einem Menschen das Genick brechen oder sie mit einer einzigen Handbewegung durch den Raum schleudern.
  • Superausdauer
  • Wettermanipulation - Ein Ritter der Hölle ist dazu in der Lage das Wetter zu verändern, beispielsweise konnte Abaddon durch ihr wütendes Schreien Blitz und Donner verursachen. Die Ankunft Kains verursachte Windböen.
  • Zauber - Abaddon z. B. kannte den Zauber, den Henry Winchester benutzte, um in die Zukunft zu kommen. Mit diesem Wissen konnte sie ihn verfolgen.
  • Gute Kämpfer (möglich) - Da Kain sie alle trainiert hat, kann man davon ausgehen, dass sie sehr gut kämpfen können.

Schwächen

Obwohl sie zu den ersten, stärksten und ältesten Dämonen dazu gehören, gibt es doch ein paar Dinge die sie schwächen oder gar töten können.

  • Teufelsfalle - Ein Ritter der Hölle kann seiner Macht beraubt werden, wenn er sich in einer Teufelsfalle befindet. Die Falle hat ziemlich den gleichen Effekt, ob sie sich innerhalb des Ritters befindet oder ob der Wirt auf der Falle steht, was heißt sie können sich keinesfalls bewegen. Kain jedoch hatte eine gewisse Immunität gegenüber solchen Fallen, er konnte immer noch Telekinesefähigkeiten einsetzen und seine Superstärke wurde auch nicht wirklich eingeschränkt. Er sagte auch, dass die Falle ihn nicht lange aufhalten würde, er sah sie als witzig und amüsierend an.
  • Heiliges Öl - Obwohl Heiliges Öl die Ritter der Hölle nicht töten kann, weil sie sehr resistent gegenüber dieser Flüssigkeit sind, etwa wie beim Weihwasser, fügt es ihnen extreme Schmerzen zu, wie man es bei Abaddon sehen konnte.
  • Weihwasser - Kontakt mit Weihwasser führt zu einer Art Verbrennung der Haut. Die Ritter sind dagegen resistent und es fügt ihnen nur geringe Schmerzen zu.
  • Engelsschwert - Ein Engelsschwert kann einem Ritter der Hölle Schmerzen zufügen, ähnlich wie das Dämonenmesser, jedoch kann diese himmelsgeschmiedete Klinge einen Ritter nicht töten.
  • Dämonenmesser - Obwohl das Messer sie nicht töten kann, wird es oft zur Folter eingesetzt. Als man Abaddon damit stach, fügte es ihr genug Schmerzen zu, um sie auf die Knie zu bringen. Kain war hingegen komplett immun gegen das Dämonenmesser. Deans Anfälligkeit gegen die Klinge wurde nie getestet, es wär wohl wie bei Kain dank des Mals nutzlos gewesen.
  • Dämonen-Heilungsritual - Ein Ritter kann mit diesem Ritual vollständig geheilt werden und wird nach Vollzug dieser schmerzhaften Anwendung wieder zu einem Menschen.
  • Die erste Klinge - Die erste Klinge, gestärkt durch das Kainsmal, ist die einzige bekannte Waffe, die einen Ritter der Hölle töten kann. Dies wurde bestätigt als Kain alle Ritter der Hölle getötet hat. Dean konnte Abaddon mit der Klinge töten und sogar Kain selbst, wie sich herausstellte.

Bekannte Ritter der Hölle

Auftritte

Trivia

  • Ritter der Hölle wurden von Henry Winchester fälschlicherweise als die ersten Dämonen bezeichnet, was jedoch nicht wahr ist denn Crowley hat in der Folge 12 Uhr Mittags bestätigt das die Prinzen der Hölle die wahre zweite Generation sind und Lilith der erste Dämon ist.
  • Trotz ihrer Kräfte und ihres Status hatten zwei der Ritter der Hölle (Abaddon und Dean) schwarze Augen, was im Normalfall ein Anzeichen für schwächere Dämonen ist. Kains Dämonenaugen hat man hingegen nie gesehen.
  • Wie viele Ritter der Hölle es gegeben hat, bevor Kain sie alle getötet hat, ist unbekannt.
  • Werden Ritter der Hölle von der ersten Klinge getötet, strahlen sie ein massives gelbes Licht aus.
  • Jeder, der getötet wird, während er das Kainsmal besitzt, kehrt als Dämon zurück, der gegen alles immun ist, inklusive Rubys Dämonenmesser. Außerdem sagt Kain, dass jemand mit dem Kainsmal sich selbst nicht töten kann, wodurch er unsterblich wird. Ein Träger des Kainsmals kann jedoch von einem anderen Träger des Kainsmals getötet werden.
  • Obwohl die Ritter der Hölle durch das Dämonenheilungsritual geheilt werden können, behalten sie die dämonischen Eigenschaften länger als andere Dämonen. Dies zeigt, dass sie dem Ritual gegenüber resistenter sind, doch nicht komplett immun.
  • Obwohl die Männer der Schriften über die Existenz der Ritter der Hölle Bescheid wissen, wissen sie sehr wenig über die Ritter der Hölle selbst. Beispielsweise denkt Henry Winchester, bis zum Wiederauftauchen Abaddons, dass die Ritter alle gestorben wären. Außerdem denken sie, ähnlich wie viele Dämonen, dass die Ritter der Hölle durch die Erzengel getötet wurden, auch wenn sie in Wahrheit von Kain getötet wurden.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.