FANDOM


Ramsey war der Höllenhund von Luzifer.

Geschichte

Frühe Geschichte

Als Gott die Höllenhunde kurz nach deren Schaffung wieder vernichtete, da sie zu bösartig waren, wurde die schwangere Ramsey von Luzifer gerettet. Sie ist somit der Höllenhund, von dem alle anderen später lebenden Höllenhunde abstammen.

In der Hölle wurde sie aber, da sie außer von Luzifer von niemandem kontrollierbar ist, ständig in einem Hundezwinger festgehalten.

Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Um Crowley abzulenken und aus der Hölle zu locken, wurde Ramsey von zwei Dämonen aus ihrem Zwinger in der Hölle befreit.

In einem Wald attackiert Ramsey kurz darauf zwei Camper, tötet einen von ihnen und geht danach auf die verbliebene Gwen Hernandez los. Diese kann sich dem Angriff allerdings mit Hilfe einer Axt erwehren und vorerst mit dem Auto fliehen. Wütend nimmt Ramsey die Spur Gwens auf.

Als Sam und Dean den Angriff auf die Camper untersuchen, erkennen sie schnell, dass es sich um einen Höllenhund handelt und rufen Crowley an. Dieser erfährt von seinen Untergebenen (denselben die Ramsey befreit haben), dass es sich um Ramsey handelt, die fliehen konnte. Er klärt die Winchesters über Ramsey auf und geht mit diesen und Gwen auf die Jagd nach ihr. Bei einem Angriff Ramseys auf die Gruppe von Gwen und Sam wird sie aber letztlich von Sam getötet.

Auftritte

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.