FANDOM


Spoiler-Warnung!
Der Artikel enthält Infos, die im deutschen Raum noch nicht im Free-TV ausgestrahlt wurden.
"Die Prinzen der Hölle sind die ältesten der alten Dämonen. Die erste Generation nach Lilith. Sie wurden durch Luzifer höchstpersönlich verwandelt, noch bevor der Ozean Atlantis verschluckt hat."

"Sie wurden für den Krieg gegen den Himmel ausgebildet. Sie sollten die Armeen der Dämonen als Generäle anführen."
Crowley und Castiel über die Prinzen der Hölle


Die Prinzen der Hölle waren die ältesten der alten Dämonen und somit die erste Generation die, nach Lilith, von Luzifer höchstpersönlich verwandelt wurden. Ursprünglich sind diese vier gelbäugigen Dämonen die Generäle der dämonischen Armee gewesen. [1]

Allgemein

Laut Crowley wurden sie erschaffen, noch bevor der Ozean Atlantis verschluckt hat. Castiel zufolge wurden sie für den Krieg gegen den Himmel ausgebildet und sollten die Armeen der Dämonen als Generäle anführen.

Doch irgendwann haben sie sich von der Hölle abgewendet und wählten ein eher ruhiges und bedecktes Dasein auf der Erde. Die einzige Ausnahme war Azael, der Luzifer gegenüber loyal blieb und das bis zu seinem Tod. Wie dem auch sei, scheint Dagon nach sehr langer Zeit aktiv zu werden und mittlerweile eine Art Interesse an Luzifers ungeborenem Kind zu zeigen.

Geschichte

Frühe Geschichte

Nach der Schöpfung des ersten Dämons, Lilith, erschuf Luzifer die vier Prinzen der Hölle, welche somit die erste Generation von Dämonen neben Lilith darstellten. Erst später folgten dann durch den Deal mit Kain die ersten Ritter der Hölle. Die Prinzen der Hölle waren Luzifers rechtmäßige Nachfolger für den Thron der Hölle und agierten somit als dämonische Generäle.

Schließlich aber verloren drei der Prinzen, Ramiel, Dagon und Asmodeus das Interesse an Luzifers Plan und verließen die Hölle, um friedlich auf der Erde zu leben. Es wurde angenommen und das auch von den Engeln, dass die Prinzen allesamt getötet wurden, was den Dämonen natürlich zusprach und sie es bei diesem vermeintlichen Status beließen.

Azaels Machenschaften

Azael blieb all die Zeit über auf eine fanatische Weise dem Teufel ergeben und wurde so zum Herrscher der Hölle. Seine Aufgabe war es, einen Weg zu finden, Luzifer aus seinem Gefängnis zu befreien und so die Apokalypse herbeizuführen.

Azazel spricht mit Luzifer

Azael schafft es mit Luzifer zu sprechen

Im Jahr 1972 gelang es Azael im St. Mary's Convent Luzifer in seinem Käfig zu kontaktieren, woraufhin er Anweisungen erhielt, Lilith aus der Hölle freizulassen und ein besonderes Kind zu finden, welches Luzifer als Hülle dienen sollte. Azael machte sich also auf und schloss einige Deals ab, die es ihm erlauben sollten, in 10 Jahren die Häuser der Paare mit ihrem jeweils 6 Monate altem Baby zu betreten. In der Zeit, in der die Deals abgelaufen waren und Azael dann den Babys Dämonenblut zu trinken gab, starben einige der Mütter, die ihn dabei unterbrachen. Darunter war auch Mary Winchester, deren Tod letzten Endes John Winchester und seine beiden Söhne Sam und Dean auf ihren Weg der Vergeltung führte.

Mit der Hilfe von Jake Talley, der als Sieger und einziger Überlebender aus einem Kontest der besonderen Kinder hervorging, hatte Azael zwar erfolgreich das Teufelstor in Wyoming geöffnet und so Lilith aus der Hölle befreit, doch wurde er kurz darauf von Dean Winchester mit dem Colt getötet.

Für den Nachweis seines strategischen Verstandes als General der Höllenarmee, war Azaels Masterplan, trotz seines Todes, ein voller Erfolg; Sein Ritual bereitete Sams Körper darauf vor, als Hülle von Luzifer agieren zu können, Lilith konnte die Siegel von Luzifers Käfig brechen und letzten Endes den gefallenen Erzengel befreien, was unentwegt zur Herbeiführung der Apokalypse führte.

Ramiels Geschichte

Ramiel und Crowley

Ramiel schlägt Crowley vor, die Herrschaft der Hölle zu übernehmen

Im Jahr 2010, als die Apokalypse schließlich abgewendet wurde und Michael und Luzifer im Käfig eingesperrt waren, suchte Crowley, der König der Kreuzungen, Ramiel auf, damit dieser nun als rechtmäßiger Nachfolger die Herrschaft über die Hölle übernimmt, da Lilith, Azael und auch Alastair tot waren und Luzifer vorerst nicht dazu in der Lage war. Ramiel verweigerte dies allerdings und meinte, dass Azael zwar ein Fanatiker war, dies aber nicht auf ihn zutreffen würde. Doch war er der Meinung, dass Crowley durchaus ehrgeizig genug wäre und er doch den Thron übernehmen solle. Um seine Geschwister bräuchte sich Crowley keine Sorgen machen, da diese schon lange ihr jeweiliges Interesse an Luzifers Plan verloren hätten und sich nur wünschten in Ruhe gelassen zu werden. Bevor Crowley dann verschwand, überließ er Ramiel die Lanze des Michael und den Colt. Doch eine Warnung sprach Ramiel noch aus: Sollten er oder seine Geschwister durch irgendetwas oder irgendjemanden gestört werden, so würde Crowley dafür die volle Verantwortung tragen.


Ramiel in heiligem Feuer

Ramiel, gefangen in einem Kreis aus heiligem Feuer

Die wiedererweckte Mary Winchester wurde im Jahr 2017 von den britischen Männern der Schriften beauftragt, den Colt von Ramiel zu stehlen. Dieser Versuch führte zum Tod des Jägers Wally und zur tödlichen Verwundung des Engels Castiel. Ramiel wurde dann allerdings von Sam Winchester mit der Lanze des Michael getötet und Castiel im Anschluss, durch das Zerbrechen der Lanze, von seinem Zustand geheilt. Doch der Prinz warnte vor seiner Schwester Dagon, die indes ein Interesse an Luzifers ungeborenem Kind zeigte. Dies sollte sich bewahrheiten, als Dagon später die schwangere Kelly Kline vor zwei Engeln rettete, die geschickt wurden, um sie zu töten. Nun agierte sie fortan als persönliche Beschützerin von Kelly und ihrem Kind.

Dagon und Luzifers Kind

Asmodeus' Herrschaft über die Hölle

Aussehen

Prinzen der Hölle Augen

Die gelben Augen der Prinzen der Hölle

Die vier Prinzen der Hölle, sind die einzigen Dämonen, die anstatt vollständig schwarzen Augen, lediglich eine obskure und besondere gelbe Färbung der Iris und Pupille besitzen. Anfänglich wurde Azael, bevor sein wahrer Name bekannt wurde, von den Winchesters und ihren Verbündeten einfach als der gelbäugige Dämon bezeichnet.

Bekannte Prinzen der Hölle

Kräfte und Fähigkeiten

Als einige der ersten Dämonen, die jemals geschaffen wurden, gehören die Prinzen der Hölle zu den mächtigsten Dämonen, die jemals gelebt haben. Die von den Winchestern angetroffenen Prinzen der Hölle weisen viele mächtige und manchmal seltene Fähigkeiten auf. Es ist bemerkenswert, dass, obwohl sie alle als die gleiche Klasse von Dämonen betrachtet werden und einige Kräfte gemeinsam haben, sie auch scheinen, dass sie jeweils ihre eigenen unterschiedlichen Fähigkeiten besitzen. Laut Luzifer gab er den Prinzen ihre Kräfte, als er sie schuf. In Die Mission wurde bekannt, dass Asmodeus, einst der schwächste Prinz der Hölle, immer mächtiger wurde, indem er sich regelmäßig die Gnade des Erzengels Gabriel injizierte und Asmodeus mehrere neue Kräfte verlieh.

Schwächen

Aufgrund ihrer schieren Macht, gibt es nicht viele Dinge, welche die Prinzen der Hölle töten können.

  • Der Colt - Der Gelbäugige Dämon ist durch einer Silberkugel von den sogenannten Colt in der Brust erschossen worden. Jedoch ist ein Schuss im Bein für ihn nicht-tödlich gewesen, weil das Knie kein lebenswichtiger Bereich ist.
  • Teufelsfalle - Halten sie auf jedoch nur für kurze Zeit. Ramiel ist zwar immun gegen die Teufelsfallengeschosse gewesen, doch schien über der Teufelsfalle möglicherweise darüber gelaufen zu sein. Jedoch konne man seine Füße über der Teufelsfalle nicht genau ersehen, wesshalb unbekannt ist ob er genau darüber gelaufen ist oder ob er vorsichtig darüber balancierte
    • Eisen - Samuel Colt hat eine Teufelsfalle gebaut die aus Eisenschienen bestand und an den Ecken der Teufelsfalle sind jeweils heilige Orte wie Kirchen stationiert gewesen. Der Gelbäugige Dämon ist durch diese Teufelsfalle ausgesperrt gewesen.
  • Die Lanze des Michael - Die Lanze von Michael ist in der Lage gewesen den getöteten Ramiel zu vernichten, durch das er zu Staub zerfallen ist. Jedoch lachte er dabei kurz bevor die Lanze anfing ihn zu töten.
  • Mächtigere Wesen
    • Jack Kline (Naphil) - Jack Kline ist sogar schon bevor er überhaupt einmal gelebt hat, pränatal in der Lage gewesen Dagon pyrokinetisch zu vernichten.
    • Erzengel - Luzifer ist der Anführer von Azael gewesen. Gabriel ist in der Lage gewesen Asmodeus zu verbrennen, obwohl er davor gefoltert und geschändet wurde, und außerdem Asmodeus auch noch die Gnade von Gabriel in sich injiziert hatte.
  • Dämonenmesser - Das Messer ist nicht in der Lage gewesen Ramiel zu töten. Jedoch als Ramiel das Messer aus Ort und Stelle zieht, sprüht er Funken aus der Stichwunde aus.
  • Engelsklinge - Eine Engelsklinge hat in der Lage erwiesen Ramiel nicht töten zu können. Jedoch zeigte Ramiel durchaus gewissen leichten Schmerz dabei, als Mary Winchester in ihm das Kline rein rammt.
  • Geister - Geister der Abgeschiedenen konnten Azael aus seinem Gefäß raus ziehen, wie z. B. John Winchester.
  • Heiliges Feuer (möglicherweise) - Es ist Unbekannt ob Ramiel ohne die die Lanze des Michael sich aus dem heiligen Feuer befreien könnte.

Auftritte

Hintergrundwissen


Trivia

  • Die Prinzen der Hölle können als das dämonische Äquivalent zu den vier Erzengeln gesehen werden.
  • Als Sohn des momentanen Herrschers der Hölle, bezeichnet sich Gavin MacLeod als Prinz der Hölle.
  • Vor seinem Tod war Ramiel im Besitz des Colts, welcher seinen Bruder Azael tötete und der Lanze des Michael, die wiederum ihn schließlich tötete.
  • Erst durch ihre Offenbarung in der 12. Staffel, erfährt man, dass die Prinzen der Hölle bereits in der ersten Folge Die Frau in Weiß durch Azael vorkamen und somit zu den ersten, in der Serie gezeigten Dämonen, zählen.
  • Bei jedem Fall bei dem ein Prinz von einem Winchester getötet wurde, hatten die Brüder jeweils Hilfe von einem Elternteil.
    • Bei Dean war es John, der Azael lange genug außer Gefecht setzte und Dean somit die Zeit gab, den Colt zu nehmen und ihn daraufhin zu vernichten.
    • Bei Sam war es Mary, die Ramiel mit einer Engelsklinge ablenkte, ehe Sam ihn mit der Lanze des Michael töten konnte.
  • Im Fall von Castiel wurde er kurzzeitig von Jack kontrolliert, der ihm vom Mutterleib aus die Kraft gab, um Dagon zu vernichten.
  • Gabriel erlangt er von den Winchesters einen Teil seiner Gnade wieder, um Asmodeus zu vernichten.
  • Im Buch Supernatural: One Year Gone muss Dean ein Vorhaben verhindern, der mit dem Aufstieg der vier Prinzen der Hölle zu tun hat. Dabei sind die vier Prinzen Lucifer, Belial, Leviathan und ein weiterer Unbekannter.
    • In der Satanischen Bibel von Anton Szandor LaVey, ist dabei von den vier gekrönten Prinzen Satan, Lucifer, Belial und Leviathan die Rede.

Auszeichnung

Artikel des Monats November 2017 AdM


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.