Mordechai Murdoch ist eine erfundene Gestalt, die durch den Glauben vieler Menschen zum Leben erweckt wurde.

Geschichte

Frühe Geschichte

Die Legende des Mordechai verändert sich immer und wird durch den Glauben der Menschen an die jeweilige Version real. Im Prinzip besagt die Legende, dass der Mordechai einst seine Tochter tötete, um sie vor dem Hungertod zu bewahren. Seitdem verweilt sein Geist in seinem alten Haus und tötet jeden, der eindringt. Im Laufe der Tage verändert sich die Legende immer wieder, so bekommt er zum Beispiel eine Axt oder seine Handgelenke sind plötzlich aufgeschlitzt.
Das kommt daher, dass die Legende auf der Internetseite von Ed Zeddmore und Harry Spengler veröffentlicht wurde und immer wieder verändert wird von den beiden.

Staffel 1

Während Mordechai anfangs nicht existierte erscheint der Geist mit der Zeit und beginnt Menschen zu töten. Da er an die Geschichte auf der Internetseite gebunden ist kann er durch einen Trick von Dean und Sam vernichtet werden. Es stellt sich heraus, dass de gemeinte Person in Wirklichkeit "Martin Murdoch" hieß aber weder ein Mörder war, noch eine Tochter hatte. Somit bestätigt sich, dass Mordechai wirklich nur eine Tulpa ist.

Auftritte

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.