FANDOM


Evan Hudson macht einen Deal mit einem Kreuzungsdämon und wird deshalb von Höllenhunden gejagt.

Geschichte

Ursprünglich machte Evan einen Deal mit einem Kreuzungsdämon, um seine damals todkranke Frau vor dem Sterben zu retten. 

Als seine 10 Jahre um waren, wollte er seine Frau wegschicken, um alleine zu sterben. Zu diesem Zeitpunkt begannen auch die Halluzinationen. Sam und Dean treffen auf Evan, als dieser darauf wartet, dass die Höllenhunde ihn töten, und wollen ihn davon überzeugen, sich von ihnen helfen zu lassen. 

Sam bleibt bei Evan, um ihm mittels Grabesstaub die Höllenhunde vom Leib zu halten. Währenddessen geht Dean zu dem Kreuzungsdämon und überzeugt sie, ihn aus seinem Deal zu befreien, indem er beginnt, sie auszutreiben und in einer Teufelsfalle zu fangen. 

Auftritte

Trivia

  • Evan gehört zu den wenigen Menschen, die eine Verfolgung durch Höllenhunde nach einem abgeschlossenen Deal überleben.
  • Vincent Gale spielt in der Serie erneut in der achten Staffel mit. Dort spielt er den Dämon Viggo. In Staffel 12 spielt er erneut mit. Diesmal die Rolle des Boyd Loughlin.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.