FANDOM


"Ich bin nicht sicher, aber dieses Ding könnte ein Acheri gewesen sein. Ein Dämon der sich als kleines Mädchen verkleidet."


Ein Acheri ist eine besondere Art von Dämon, der sich in Gestalt eines kleines Mädchens seinen Opfern zeigt.

Eigenschaften

  • Der Acheri in seiner Mädchen-Form
  • Er offenbart seine wahre Gestalt
  • Andrew Gallagher, ein zerfleischtes Opfer
Ein Acheri ist in vielerlei Hinsicht eine Besonderheit unter den Dämonen. Denn anders als andere Arten, benötigt er keine menschliche Hülle, um auf der Erde seinen bösen Machenschaft nachgehen zu können. Stattdessen ist es ihm möglich, seine Rauchform zu verändern und sich so zu manifestieren, wobei er stets die Form eines kleinen Mädchens wählt. Mit Hilfe dieser Gestalt schafft er es dann, seine Opfer anzulocken und kurzzeitig seinen Spaß mit ihnen zu haben. Schließlich jedoch zeigt er sich und überrascht seine Opfer mit seiner Anwesenheit, ehe er seine Krallen ausfährt, seine wahre, dämonische Gestalt offenbart und sich schlussendlich auf sein Opfer stürzt und es regelrecht, mit Hilfe seiner Krallen, zerfleischt.

Geschichte

Staffel 2

Der Sturm bricht los (1)

  • Der Acheri lockt...
  • ...Jake Talley zu sich.
  • Er erscheint hinter ihm...
  • ...und beginnt damit,...
  • ...seine Krallen auszufahren.
  • Und will schließlich angreifen.
In Cold Oak, South Dakota wurden einst alle, von Azael geschaffenen, besonderen Kinder zusammengeführt, um sich gegenseitig zu "bekämpfen", wobei der letzte Überlebende, als Gewinner hervorgehen sollte. Dabei nutzte eines dieser besonderen Kinder, Ava Wilson, einen Acheri, um die anderen Kinder zu töten. Der Acheri wurde dabei von ihr, mittels ihrer besonderen Kräfte, kontrolliert und wurde zunächst auf Jake Talley angesetzt, dessen Tod aber von Sam Winchester verhindert werden konnte. Anschließend wurde Lily Baker ein Opfer des Acheri, der diese auf einer Art Windmühle aufgehängt hatte. Das andere Mal wurde der Acheri von ihr herbeigerufen, um Andrew Gallagher zu töten, was dieser auch tat, indem er ihn regelrecht zerfleischte. Schließlich beschwor Ava den Acheri, um Sam zu töten, doch griff Jake Talley ein, brach Ava das Genick und der Acheri stand ab da nicht mehr unter Avas Kontrolle. Er verzog sich, ehe er den Raum überhaupt betreten hatte.

Kräfte und Fähigkeiten

  • Physische Manifestation -
    Acheri Manifestation

    Der Acheri manifestiert seine Rauchform

    Anders als bei Dämonen üblich, benötigt ein Acheri keine menschliche Hülle, um sich auf der Erde manifestieren und physisch eingreifen zu können.
  • Formwandlung - Der Acheri kann seine Rauchform in die Gestalt eines kleinen Mädchens verwandeln, um so seine Opfer zu sich zu locken. Bei einem Angriff, kann er darüber hinaus, auch seine wahre Gestalt offenbaren.
  • Unsichtbarkeit - Die Fähigkeit der Unsichtbarkeit nutzt er, um sich zu verstecken und seine Opfer überraschend angreifen zu können.
  • Superstärke - Wie alle Dämonen, ist ein Acheri dem Menschen in seiner Stärke überlegen und kann einen ausgewachsenen Mann zu Boden reißen.
  • Superschnelligkeit – Er besitzt zudem eine übernatürliche Schnelligkeit, mit welcher er sich auf seine Opfer stürzt. Ein Acheri konnte mit Hilfe dieser Fähigkeit die Wörter "I will not kill" (dt. "Ich werde nicht töten") mehrere Male, binnen weniger Sekunden, auf eine zuvor leere Tafel anbringen.
  • Krallen - Mit Hilfe seiner ausfahrbaren Krallen, kann er seine Opfer regelrecht zerfetzen.
  • Fliegen - In seiner Rauchform kann er, wie alle Dämonen, schweben und fliegen.

Schwächen

  • Eisen -
    Acheri wird abgewehrt

    Sam durchschlägt die Manifestation des Acheri

    Eine Schwäche zeigt der Acheri gegenüber Eisen. Denn wird er beispielsweise mit einem Schürhacken aus Eisen durchschlagen, so löst sich seine Manifestation des kleinen Mädchens auf und zwingt ihn wieder in seine Rauchform, was seine anschließende Flucht zur Folge hat.
  • Salz - Salz ist insofern hilfreich, dass man es auf Türschwellen oder Fensterbänke streuen kann und einen Acheri somit daran hindert, einen Raum durch jeglichen Zugang zu betreten, da er unfähig ist, Salzlinien zu übertreten.
  • Besondere Kinder - Das besondere Kind Ava Wilson besaß die Fähigkeit einen Acheri zu kontrollieren und ihn auf andere Menschen abzurichten. Doch sobald Ava getötet worden war, endete in diesem Moment auch die Kontrolle und der Acheri war wieder frei.

Hintergrundwissen

  • Laut Sera Gamble brauchten sie eine gewisse Zeit, um herauszufinden, mit was sie die Kinder in der Geisterstadt konfrontieren könnten. Schließlich begannen die Ideen, eine Kreatur zu wählen, die eine Verbindung zum dortigen Ort hatte. Und so kamen sie schließlich auf den Acheri. Dieser sei nämlich ein verstorbener Geist, der von den Hügeln hinunter käme und alle in einer Siedlung töten würde. Und dabei handle es sich immer um ein kleines Mädchen, da man Kindern vertraue und sich denken könnte, dass sie Hilfe bräuchten, bis diese plötzlich ihre Fingernägel ausfahren und dich töten.[1]
  • Dem Buch Supernatural: Die Welt von Sam und Dean Winchester zufolge handle es sich bei einem solchen Acheri-Dämon um eine dämonische Mutation. Sie würden sich als kleine Mädchen tarnen, obgleich sie superlange und blutbefleckte Fingernägel hätten.[2]

Nicht-Kanon

The "Supernatural" Book of Monsters, Demons, Spirits and Ghouls

Im Abschnitt über Dämonen wird unter anderem auch auf den Acheri eingegangen. Dabei wird er als ein Dämon beschrieben, der sich als kleines Mädchen tarnt und aus der indischen Folklore stammt. Über sie sagt man, dass sie die Berge bewohnen und Wanderer töten, welche zuvor von der hilflosen Gestalt des Acheri angelockt wurden. Ein sicherer Schutz gegen sie, sei ein roter Faden, den man um den Hals tragen sollte. Diese Methode soll früher, in einigen europäischen Ländern, auch kleine Kinder vor Hexerei beschützt haben.

Vorkommen

Nicht-Kanon

Überlieferung

Acheri Überlieferung
In der indischen Mythologie ist ein Acheri der Geist eines kleinen Mädchens, welches entweder ermordet wurde, oder infolge einer Misshandlung verstarb. Andere Überlieferungen sprechen von einem Mädchen, das von einer schmerzhaften Krankheit dahingerafft wurde. Nachts kommt sie von Bergen oder Hügeln hinunter, um den Menschen Krankheiten zu bringen. Dabei sollen insbesondere ältere Menschen, aber auch jene mit einem schwachen Immunsystem und vor allem Kinder betroffen sein. Andere Quellen beschreiben den Acheri als krankheitsbringenden Geist, der aussieht wie ein schwaches und kränkliches Mädchen mit einer blassen Hautfarbe. Er soll in bergigen Landschaften leben und nachts in Dörfer hinabsteigen. Angeblich ziehen ihn menschliche Bewegungen an. Wenn er ein Opfer gefunden hat, so mischt er sich unter die Bewohner und wartet ab, bis ein eine große Versammlung, wie etwa ein Festival oder ein Geburtstag stattfindet. Dabei nimmt er an den Aktivitäten teil, wo er mitsingt und mittanzt. Währenddessen sucht er sich ein Kind heraus, auf welches er seinen Schatten wirft und dieses im Nachhinein von einer fürchterlichen Krankheit befallen wird. Diese breitet sich schließlich weiter in der Bevölkerung aus.

Der einzige Weg, sich vor dem Acheri zu schützen ist, etwas rotes zu tragen und der einzige Weg einen zu töten, ist dem Acheri ein rotes Stück Stoff einer Medizinfrau um den Hals zu binden.

Dargestellt werden sie häufig mit dunklen, unnatürlichen Augen und werden auch als "Hügelfeen" bezeichnet. Man vermutete, dass die einzige funktionierende Abwehr gegen einen Acheri, ein Rotes Band wäre, welches man um den Hals tragen müsse.

The Mythology of Supernatural: The Signs and Symbols Behind the Popular TV Show

Der genaue Ursprung des Acheri ist nicht wirklich bekannt bzw. geklärt. Manche Quellen verweisen auf seine indische Herkunft, wobei der Acheri demnach der indischen Mythologie zugewiesen wurde. Andere wiederrum bekräftigen den Ursprung in der Folklore der Ureinwohner Amerikas. Wo genau der Glaube an den Acheri nun auch immer entsprungen sein soll, so wird er und seine Eigenschaften in den meisten Quellen nahezu gleich beschrieben. Dabei handelt es sich bei dem Acheri, um einen bösen Geist, der sich als Kind tarnt (meist immer ein kleines Mädchen) und diese List dazu nutzt, Dörfer zu befallen. Im Dorf verbreitet der Acheri schließlich Krankheiten unter den dortigen Bewohnern. Es scheint, als ob der Acheri Schwierigkeiten dabei hätte, seine Tarnung bei Tageslicht aufrechtzuerhalten und er sich deswegen tagsüber bevorzugt auf Bergen oder Hügeln versteckt. Wenn jedoch die Nacht hereinbricht, so steigen sie in das Dorf hinab, um die dortigen Menschen heimzusuchen. In den allermeisten Fällen nehmen sie die Kinder des Dorfes ins Visier. Deswegen wurde früher, sobald ein Kind ernsthaft erkrankt war, der Acheri dieser Tat beschuldigt, wobei man meinte, dass der Acheri seinen „Schatten über das Kind geworfen“ habe.

Die Überlieferung besagt auch, dass es zumindest eine sichere Methode gäbe, sich vor einem Acheri zu schützen. Aus einem unbekannten Grund, soll der Acheri einen nicht angreifen, wenn man etwas rotes irgendwo am Körper trägt. Dies führte zu der Handlung, dass Mütter ihren Kindern einen roten Faden oder auch Schaal um den Hals banden, um sie so vor dem Acheri zu schützen.

Referenzen

  1. Supernatural The Official Companion Season 2 (S. 116-117
  2. Supernatural: Die Welt von Sam und Dean Winchester (S. 56)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.